15.11.2009

Bronzemedaille für Paderborner Team

14.11.2009

Spannende Wettkämpfe der First Lego League

 

 

Spanende Wettkämpfe und engagierte Teamleistungen gab es am Samstag im Heinz Nixdorf MuseumsForum zu bewundern. 19 Teams ermittelten im Regionalwettbewerb der First Lego League ihre Meister. Es galt nicht nur den besten Roboter zu bauen, der auf einem Spielfeld innerhalb von 150 Sekunden die meisten Aufgaben löste. Auch das Design der Roboter, die Teamleistung und eine Forschungsaufgabe flossen in die Gesamtwertung ein.

 

„Attraktivundpreiswert“ heißt das Siegerteam aus Menden, das seinen ersten Platz von 2007 wiederholen konnte. Hinter der Mannschaft „LEGO Creators“ aus Meschede gewann das Team „Epunkt e.“ aus Paderborn die Bronzemedaille. Alle drei Mannschaften fahren nächstes Wochenende zur Qualifikationsrunde nach Bonn. Die dortigen Sieger nehmen am zentraleuropäischen Finale teil, das am 5. Dezember erstmals im Heinz Nixdorf MuseumsForum ausgetragen wird. Dann treten dort 23 Mannschaften aus sieben Ländern an.

 

Der gesamte Wettbewerb besteht aus vier Disziplinen, in denen auch andere Paderborner Gruppen erfolgreich waren. Die Gesamtsieger des vergangenen Jahres, „Pelestorms“ vom Pelizaeus-Gymnasium, erreichten den dritten Platz mit ihrer Forschungspräsentation. In der Kategorie Teamwork kam die Mannschaft vom Paderborner Theodorianum auf den ersten Platz vor „Epunkt e.“, die zudem beim Roboterdesign gewannen. Die RoboStars vom Gymnasium Schloß Neuhaus gingen leer aus.

 

Die First Lego League ist ein internationales Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heran führen möchte. Neben technischem Wissen sollen vor allem Teamgeist und Kreativität gefördert werden. Im letzten Jahr nahmen in 49 Ländern 14.000 Mannschaften teil. Neben dem HNF ist die Initiative „Paderborn ist Informatik“ Ausrichter des Regionalwettbewerbs.

 

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.