14.09.2012

Breaking the Code (Andy Potts)

Breaking the Code

Theateraufführung im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Die geniale wie tragische Persönlichkeit Alan Turings inspirierte Hugh Whitemore, Leben und Werk des britischen Kryptologen und Computerpioniers in dem Theaterstück »Breaking the Code« zu porträtieren.

Obwohl Turing bahnbrechende Arbeit in der Mathematik, der Biologie, der Logik und der Informatik leistete, wurde er aufgrund seiner Homosexualität gesellschaftlich geächtet und strafrechtlich verfolgt.

Am Freitag, 14. September um 20 Uhr ist eine Inszenierung des Stücks durch die University Players Hamburg im Heinz Nixdorf MuseumsForum, Fürstenallee 7 in Paderborn zu sehen.

Neben einer kraftvollen Sprache und treffsicherem Humor ist Whitemores Arbeit gekennzeichnet durch außergewöhnlich präzises und sensibel verarbeitetes Recherchematerial. Es gelingt Whitemore, für die Forschungsarbeit des Wissenschaftlers zu interessieren, indem er sie in Relation zur Persönlichkeit Turings setzt.

Die University Players, englischsprachige Theatergruppe des Instituts für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Hamburg, nähern sich dem Genie ohne Privatleben auf neugierige und sensible Weise.

Die Aufführung findet im Rahmen des Colloquium Logicum

statt, einer Tagung der Deutsche Vereinigung für Mathematische Logik und für Grundlagenforschung der Exakten Wissenschaften.

Alle Theaterinteressierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Gruppen werden gebeten, sich vorab unter Telefon 05251-306-661 anzumelden. Die Aufführung ist in englischer Sprache.

« Zurück