24.01.2019

Besucherzahlen im HNF bleiben stabil

Im Jahr 2018 besuchten 111.000 Menschen das Heinz Nixdorf MuseumsForum. Das sind in etwa so viele wie in den Jahren zuvor, als 100.000 (2015), 114.000 (2016) und 113.000 (2017) Personen gezählt wurden.

"Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden", ordnet HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff die Zahlen ein. "Die hohe Attraktivität des weltgrößten Computermuseums drückt sich auch in dieser Resonanz aus. Wir freuen uns sehr, dass insbesondere die Zahl der Familienbesucher deutlich gestiegen ist."

Die Sonderausstellung "Digging Deep" mit Schätzen aus dem Depot des HNF sahen 14.000 Personen. Eine spektakuläre große Sonderschau gab es 2018 im HNF nicht.

"Die große Besucherresonanz ist vor allem auf die Dauerausstellung zurückzuführen. Einen besonderen Schub brachte Ende Oktober der neue Bereich zu KI und Robotik, der auch eine bundesweite mediale Aufmerksamkeit bewirkte", blickt Viehoff auf 2018 zurück. "Diese Neuerung hat das gesamte Haus aufgewertet und es insbesondere für Wiederholungsbesucher noch attraktiver gemacht."

Diese haben zudem den Vorteil, dass eine Eintrittskarte seit Anfang 2018 stets ein Return-Ticket ist. Damit können Gäste innerhalb eines Jahres das Heinz Nixdorf MuseumsForum noch einmal besuchen.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.