06.11.2004

"Balanced E-Government" im internationalen Vergleich

10.11.04

"Balanced E-Government" im internationalen Vergleich
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Elektronische Kommunikationsformen bringen den Reformprozess in der öffentlichen Verwaltung voran, steigern die Effizienz und beschleunigen Arbeitsprozesse. Deshalb haben sich die Entscheidungsträger in den Verwaltungen intensiv auf die Herausforderung "E-Government" eingelassen, das aber mehr ist als das elektronische Abbilden von Verwaltungsprozessen.

So ist zumindest die Sicht von Dr. Thomas Hart, der bei der Bertelsmann Stiftung ein entsprechendes Projekt betreut und am

Mittwoch, den 10. November 2004 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

über das Thema referiert. Nach Hart liegt in den neuen Technologien die Fähigkeit des transparenteren staatlichen Wirkens, des Zulassens von Bürgerpartizipation und damit der Weiterentwicklung des demokratischen Gemeinwesens verborgen. Er stellt die bereits existierenden und geplanten Prozesse im In-und Ausland vor.

Mit diesem Vortrag setzt das HNF seine Reihe "Demokratie digital" fort, die sich mit den Chancen und Risiken für die Demokratie durch die neuen elektronischen Medien auseinander setzt.

Der Eintritt ist fr

« Zurück