21.10.2020

Astronauten-Assistent „CIMON“

Neuer Roboter im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Der Roboter CIMON ist so groß wie ein Medizinball, wiegt fünf Kilogramm und ist ein interaktiver Astronauten-Assistent. Ab sofort bis Mittwoch, 6. Januar ist er in der Sonderausstellung "Aufbruch ins All - Raumfahrt erleben" des Heinz Nixdorf MuseumsForums zu sehen.

CIMON (Crew Interactive Mobile CompanioN) war das erste System mit Künstlicher Intelligenz (KI) an Bord der ISS, wo er mit Alexander Gerst zusammengearbeitet hat. Er dient als Assistenzsystem und soll die Astronauten bei ihrer Arbeit unterstützen und bei Routineaufgaben entlasten. Die KI kann unter anderem Anleitungen zu wissenschaftlichen Experimenten und Reparaturen darstellen. Zudem dient CIMON als mobile Kamera. Über ein Jahr war der Roboter in der Raumstation aktiv und lieferte den Wissenschaftlern wertvolle Erkenntnisse für zukünftige Missionen.

Das HNF zeigt das Original von CIMON, wie er auf der ISS war. Der Roboter ist eine Leihgabe des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hnf.de/raumfahrt

« Zurück

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.