09.05.2008

„Als lebeten sie“ – (er)lebende Roboter

04.06.2008

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

 

Erleben kann nur ein lebendes Wesen. Wäre es denkbar, dass künstliche Systeme leben, ja sogar erleben können? Denn die Grenzen zwischen natürlichen und künstlichen Systemen werden bereits heute überschritten: Einerseits können Menschen mit immer mehr „Ersatzteilen“ wie Prothesen ausgestattet werden. Andererseits werden Roboter entwickelt, deren Fähigkeiten denen von Menschen immer ähnlicher werden. Über diese faszinierenden Forschungen berichtet am

 

Mittwoch, den 4. Juni um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

Prof. Dr. Holk Cruse von der Universität Bielefeld. Er ist Professor für Biologische Kybernetik und einer der international renommiertesten Experten für Laufmaschinen. Im HNF wird er vor allem berichten, wie Roboter entwickelt werden können, die zu subjektivem Erleben fähig sind.

 

Der Vortrag setzt die Reihe „Faszination Leben“ fort, die am 17. Juni abgeschlossen wird.

 

Der Eintritt ist frei.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.