05.06.2014

Alles erlaubt? Illegales Downloaden von Musik durch Kinder und Jugendliche

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Was im Internet angeboten wird, das ist auch erlaubt: Diese Mentalität ist vor allem bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet. Durch das illegale Downloaden haben Musiker in den letzten Jahren Umsatzeinbußen von 50 Prozent und mehr zu verzeichnen.

Der Vortrag am

Donnerstag, 5. Juni um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

von Prof. Dr. Hans Bäßler, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, berichtet zum einen über die Sicht der Musikproduzenten.

Besonders kleine Musik-Labels und innovative Gruppen litten massiv unter dem Downloaden und Kopieren, denn die Frage nach geistigem und künstlerischem Eigentum ist unbequem und wird nicht mehr gestellt.

Zum anderen werden Überlegungen präsentiert, was Schule und Gesellschaft unternehmen können, um ein neues, verändertes Bewusstsein und mehr Sensibilität gegenüber Kreativleistungen bei Kindern und Jugendlichen zu erreichen.

Der Vortrag ist Bestandteil der Reihe "Verlinkt, vernetzt, verloren? Navigationshilfen für die digitale Welt". Ziel der Vortragsreihe ist es, allen Interessierten, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen praxisorientierte Vorträge zu bieten, die die Chancen und Risiken von Computern, Handys und Internet durch Kinder und Jugendliche aufzeigen.

Die Vorträge spiegeln den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung wider. Ausgewiesene Expertinnen und Experten informieren auf populärwissenschaftliche Weise und geben praktische Ratschläge für den sinnvollen Umgang mit Medien in Schule und Freizeit.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück