13.01.2016

100.000 Besucher im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Auch im vergangenen Jahr kam wieder eine sechsstellige Zahl von Besuchern ins Heinz Nixdorf MuseumsForum. 100.400 Besucher zählte das weltgrößte Computermuseum.

"Die Zahl zeigt, dass das HNF ein beliebtes Ausflugsziel, ein attraktiver außerschulischer Lernort und ein begehrter Veranstaltungsort ist", zogen die beiden Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer und Dr. Jochen Viehoff jetzt zufrieden Bilanz.

Mit 1.062 Veranstaltungen konnte der letztjährige Spitzenwert noch einmal gesteigert werden. Von der Museumsrallye bis zu den Wissenschaftstagen, von Vorträgen bis zu Kursen im Schülerlabor waren die Nachfrage und der Besucherstrom groß.

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher wieder ein umfangreiches Veranstaltungsangebot. Höhepunkt wird der Bundeswettbewerb Jugend forscht sein. Vom 26. bis 29. Mai treffen sich an der Fürstenallee über 200 Jungforscherinnen und Jungforscher zu Deutschlands bedeutendstem Nachwuchswettbewerb.

Und das Museum wird im Oktober um eine neue Ausstellung zur vernetzten Welt und ein CodeLab ergänzt, das eigenes Programmieren ermöglicht.

« Zurück