27.12.2013

10. Paderborner Schachtürken-Cup

Der Paderborner Schachtürken-Cup feiert ein kleines Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal treffen sich vom 27. bis 30. Dezember im Heinz Nixdorf MuseumsForum Laien und Profis, Kinder und Erwachsene, um an den schwarz-weißen Brettern ihre Sieger zu ermitteln.

Mittlerweile ist das Turnier zu einem der beliebtesten in der weiteren Region geworden. Zum zehnten Jahrestag haben sich so viele Meister wie noch nie zum Turnier angesagt. Allein sieben Großmeister werden versuchen, die Gegner matt zu setzen. Darunter ist auch der Sieger des Vorjahres Wladimir Epishin aus Russland.

Wer sich noch kurzfristig anmelden möchte, hat hierzu noch bis zum 27. Dezember um 9.30 Uhr Gelegenheit. Die Eröffnung des Turniers wird dann Bürgermeister Heinz Paus vornehmen.

Ein besonderer Höhepunkt des Schachtürken-Cups ist das Kurzturnier für Kinder und Jugendliche am 29. Dezember. In vier Altersklassen geht es um Pokale und Medaillen. Auch hier sollten sich Interessierte möglichst rasch anmelden, um sich einen der begehrten Plätze zu sichern.

Das Turnier hat seinen Namen nach dem legendären Schachtürken von 1770, der scheinbar selbstständig Schach spielt. Vor knapp zehn Jahren hat das HNF einen voll funktionsfähigen Nachbau dieses Automaten der Öffentlichkeit präsentiert, der seitdem ein besonderer Höhepunkt des Museums ist.

Zuschauer haben die Möglichkeit, die Spiele an den Spitzenbrettern live im Auditorium auf drei Leinwänden zu verfolgen. Der Eintritt hierzu ist frei.

Gemeinsame Veranstalter des Turniers sind der SK Blauer Springer Paderborn 1926 e.V. und das Heinz Nixdorf MuseumsForum.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.