Völkerkunde der Zahl

Zahlzeichen gehören zu den ältesten Spuren menschlicher Schrift. Schon in der Altsteinzeit finden wir sie als Kerben in Knochen. In den frühen Hochkulturen der Babylonier und Ägypter entwickelte sich ein differenziertes Zahlensystem aus den Anforderungen der Verwaltung. Andere Kulturen und Naturvölker kamen mit einem erheblich reduzierteren Zahlensystem aus. So rechneten manche Völker der Südsee mit Werten von maximal zehn.

In der Ausstellung wird gezeigt, wie die Eipo auf Neuguinea mit ihrem Körper Zahlen anzeigen. Eine interaktive Installation von Tobias Grewenig stellt den Menschen in Zahlen dar.

Illustration von Nadia Budde
Illustration von Nadia Budde
Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.