Raumschiff Erde

Wir laden Sie ein zu einer Reise durch die Entstehungsgeschichte, Entwickung und Erforschung der Erde. Tauchen Sie ein in das Geheimnis des Lebens von der Geburt des Sonnensystems und der Erde über die Entwicklung des Menschen bis hin zum Ende des Lebens in 6,55 Milliarden Jahren.

Das Interesse an unserem Heimatplaneten ist so groß wie nie. Die Frage nach dem Schutz vor Meteoriteneinschlägen ist spätestens nach der Beschießung des Kometen "Tempel 1" durch den Satelliten "Deep Impact" in aller Munde. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum gibt mit dieser Vortragsreihe interessierten Besuchern die Möglichkeit, sich aus erster Hadn über neueste Erkenntnisse zu informieren. Namhafte Fachleute präsentieren in allgemein verständlichen Vorträgen "Wissenschaft für jedermann". Die Beiträge erscheinen am Ende der Reihe als Sonderheft in "Spektrum der Wissenschaft".

Die Zukunft der Menschheit - Balance oder Zerstörung

Datum: Mittwoch 29.11.2006 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher, Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung, Ulm

Spätestens seit der Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio besteht ein allgemeiner Konsens, dass die Zukunft der Menschheit ungesichert ist. Schutz der Umwelt für zukünftige Generationen, Fairness zwischen den Kulturen, sozialer Ausgleich auf internationaler Ebene sowie die Etablierung eines leistungsstarken, innovationsorientierten ökonomischen Systems sind die Herausforderungen unserer Zeit. Die Welt bewegt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf unhaltbare Zustände zu, entweder in Form eines Öko-Kollaps oder als »Ressourcendiktatur Reich gegen Arm«. Im Rahmen eines alternativen Ansatzes wird aufgezeigt, dass ein balancierter Weg mithilfe der »Zukunftsformel« möglich ist, die technischen Fortschritt und sozialen Ausgleich verbindet. Ein besseres ökonomisches Design in Form einer weltweiten ökosozialen Marktwirtschaft und ein »Global Marshall Plan« bilden den Rahmen, in dem diese Ziele verfolgt werden.

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.