Raumschiff Erde

Wir laden Sie ein zu einer Reise durch die Entstehungsgeschichte, Entwickung und Erforschung der Erde. Tauchen Sie ein in das Geheimnis des Lebens von der Geburt des Sonnensystems und der Erde über die Entwicklung des Menschen bis hin zum Ende des Lebens in 6,55 Milliarden Jahren.

Das Interesse an unserem Heimatplaneten ist so groß wie nie. Die Frage nach dem Schutz vor Meteoriteneinschlägen ist spätestens nach der Beschießung des Kometen "Tempel 1" durch den Satelliten "Deep Impact" in aller Munde. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum gibt mit dieser Vortragsreihe interessierten Besuchern die Möglichkeit, sich aus erster Hadn über neueste Erkenntnisse zu informieren. Namhafte Fachleute präsentieren in allgemein verständlichen Vorträgen "Wissenschaft für jedermann". Die Beiträge erscheinen am Ende der Reihe als Sonderheft in "Spektrum der Wissenschaft".

Sind wir allein im Weltall?

Datum: Mittwoch 8.11.2006 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Rudolf Kippenhahn, Göttingen

Ob auf anderen Planeten Leben existiert, bewegt die Menschen seit Jahrhunderten. Die moderne Forschung bietet hierzu neue Herangehensweisen. Die Frage nach extraterrestrischem Leben gewinnt besonders durch die Entdeckung von Planeten, die um andere Sterne kreisen, an Aktualität. Der Referent gibt sowohl Einblicke in den gegenwärtigen Stand der Forschung als auch in vergangene Untersuchungsmethoden. So wurden Gesteinsproben vom Mond untersucht, Raumsonden überprüften den Boden des Planeten Mars nach Lebenskeimen wie fossilen Bakterien und Radioteleskope sollten mögliche Radiosignale ferner Zivilisationen auffangen. Forscher versuchten, in chemischen und biologischen Experimenten Stoffwechsel- und Fotosyntheseaktivitäten auf dem Mars nachzuweisen, doch ein schlüssiger Beleg für die Existenz oder Nichtexistenz von Leben auf anderen Planeten unterblieb bisher. Inwiefern heutige Methoden mehr Aufschluss auf diesem Gebiet versprechen, zeigt der Referent anhand neuester Forschungsergebnisse.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Besuch der Sternwarte Paderborn. Eine Anmeldung (Eintritt: 1,50 Euro) wird erbeten unter Telefon 05251-3066-60.
Bei gutem Wetter findet eine Himmelsbeobachtung statt.

Volkssternwarte Paderborn e.V.
Schulzentrum Schloß Neuhaus
Marstallstraße 13 (Eingang Gymnasium)

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.