Raumschiff Erde

Wir laden Sie ein zu einer Reise durch die Entstehungsgeschichte, Entwickung und Erforschung der Erde. Tauchen Sie ein in das Geheimnis des Lebens von der Geburt des Sonnensystems und der Erde über die Entwicklung des Menschen bis hin zum Ende des Lebens in 6,55 Milliarden Jahren.

Das Interesse an unserem Heimatplaneten ist so groß wie nie. Die Frage nach dem Schutz vor Meteoriteneinschlägen ist spätestens nach der Beschießung des Kometen "Tempel 1" durch den Satelliten "Deep Impact" in aller Munde. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum gibt mit dieser Vortragsreihe interessierten Besuchern die Möglichkeit, sich aus erster Hadn über neueste Erkenntnisse zu informieren. Namhafte Fachleute präsentieren in allgemein verständlichen Vorträgen "Wissenschaft für jedermann". Die Beiträge erscheinen am Ende der Reihe als Sonderheft in "Spektrum der Wissenschaft".

Bedrohung aus dem Weltall - Meteoriten einst und heute

Datum: Donnerstag 21.09.2006 Beginn: 19:00

Dr. Gerhard Wurm, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die Spuren kosmischer Katastrophen sind auf der Erde überall zu finden, denn unser Heimatplanet wird ständig von Körpern aus dem Sonnensystem getroffen. Die Größe der »Projektile« variiert von Staubpartikeln bis hin zu kilometergroßen Objekten. Ereignisse dieser Art sind sehr vielschichtig: Waren einst Kollisionen für die Entstehung der Erde und des Erdmondes verantwortlich, stellen größere Einschläge für uns heute eine reale Bedrohung dar, für die in absehbarer Zeit eine Lösung gefunden werden muss. Eine große Anzahl kleinerer Meteoriten tritt dagegen täglich in die Erdatmosphäre ein. Nur die größten unter ihnen erreichen die Erde, ohne durch den Luftwiderstand abgebremst zu werden. Beim Aufschlag können Krater entstehen, deren Dimensionen durch die Größe und Aufprallgeschwindigkeit des Meteoriten bestimmt werden.Sie liefern uns außerdem einzigartige, faszinierende Erkenntnisse über andere Himmelskörper, die anderweitig kaum erlangt werden können.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Besuch der Sternwarte Paderborn. Eine Anmeldung (Eintritt: 1,50 Euro) wird erbeten unter Telefon 05251-3066-60.
Bei gutem Wetter findet eine Himmelsbeobachtung statt.

Volkssternwarte Paderborn e.V.
Schulzentrum Schloß Neuhaus
Marstallstraße 13 (Eingang Gymnasium)

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.