Phänomen Zeit

Die Reihe berichtet über die Geschichte der Zeitwahrnehmung ebenso wie über aktuelle Erkenntnisse von Psychologen und Neurologen. Zudem wagt die Reihe einen Blick in die Zukunft. Sind wir am Ende des Zeitalters der Beschleunigung? Wie geht es weiter, wie wird sich unser Umgang mit der Zeit verändern?

Wie erlebt der Mensch Zeit? Zu den Grundlagen der Zeitwahrnehmung

Datum: Dienstag 25.01.2000 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Ernst Pöppel, Vorstand des Instituts für medizinische Psychologie der Universität München

Wir erleben immer wieder, wie subjektiv das Gefühl für Zeit ist. Was ist Zeit? Wie ist die Zeitwahrnehmung in unserem Gehirn strukturiert? Tatsächlich verfügt unser Gehirn über eine innere Uhr, ein zeitliches Ordnungsmuster, das uns Zeiterfahrung ermöglicht. Wie ist unser Erleben von Dauer, Gegenwart, Erinnerung und Erwartung neurophysiologisch erklärbar?

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.