Faszination Mathematik

Liebe Mathe-Fans,
 
schon lange ist die Mathematik nicht mehr nur an Schulen und Universitäten zu Hause. Filme wie "A Beautiful Mind", der Beweis des Fermatschen Satzes oder die Diskussion um die Mathe-Kenntnisse deutscher Schüler sprich PISA-und TIMS-Studie haben das Interesse der Öffentlichkeit an dieser faszinierenden Wissenschaft neu geweckt.
 
Wie spannend und vielseitig Mathematik sein kann, zeigt das HNF in seiner neuen populärwissenschaftlichen Vortragsreihe "Faszination Mathematik". In elf Veranstaltungen berichten international führende Mathematiker aus ihren Arbeitsgebieten. Im Wechsel werden Themen der reinen Mathematik und wichtige Anwendungsfelder anschaulich vorgestellt. Die "Zugbrücke" zwischen Mathematik und Gesellschaft, die Hans Magnus Enzensberger noch 1998 außer Betrieb sah, hat sich in Bewegung gesetzt. Die Mathematik ist in das Bewusstsein der Kultur zurückgekehrt.
 
Um die Begeisterung für die "Königin der Wissenschaften" vor allem bei jungen Menschen zu wecken und zu fördern, veranstaltet das HNF diese abendliche Vortragsreihe. Sie richtet sich an alle, die sich auf das einmalige Abenteuer der Mathematik einlassen wollen.
 
Norbert Ryska,
Geschäftsführer HNF

Das Lächeln des Mathematikers - Operationsplanung und postoperative Vorhersage in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Datum: Mittwoch 26.11.2003 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Peter Deuflhard, Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik, Berlin

Der Vortrag behandelt ein Forschungsgebiet, das sich mit der Operation von schweren Missbildungen im Gesichtsbereich auseinandersetzt. Dabei wird aus Computertomogrammen des realen Patienten mit modernen mathematischen Methoden u. a. ein virtueller Patient als dreidimensionaler Gitterpatient im Rechner aufgebaut, werden unterschiedliche chirurgische Optionen im Rechner ausgeführt, dreidimensional visualisiert und medizinisch bewertet. Sogar das postoperative Aussehen und die zu erwartende Mimik kann vorausberechnet werden. Der letztgenannte Teil der Aufgabe ist erst seit kurzem beschrittenes wissenschaftliches Neuland. Er führt auf die Schnelle numerische Lösungen von Gleichungssystemen mit Millionen von Unbekannten durch auf einem PC, nicht etwa auf einem Supercomputer.

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.