Faszination Mathematik

Liebe Mathe-Fans,
 
schon lange ist die Mathematik nicht mehr nur an Schulen und Universitäten zu Hause. Filme wie "A Beautiful Mind", der Beweis des Fermatschen Satzes oder die Diskussion um die Mathe-Kenntnisse deutscher Schüler sprich PISA-und TIMS-Studie haben das Interesse der Öffentlichkeit an dieser faszinierenden Wissenschaft neu geweckt.
 
Wie spannend und vielseitig Mathematik sein kann, zeigt das HNF in seiner neuen populärwissenschaftlichen Vortragsreihe "Faszination Mathematik". In elf Veranstaltungen berichten international führende Mathematiker aus ihren Arbeitsgebieten. Im Wechsel werden Themen der reinen Mathematik und wichtige Anwendungsfelder anschaulich vorgestellt. Die "Zugbrücke" zwischen Mathematik und Gesellschaft, die Hans Magnus Enzensberger noch 1998 außer Betrieb sah, hat sich in Bewegung gesetzt. Die Mathematik ist in das Bewusstsein der Kultur zurückgekehrt.
 
Um die Begeisterung für die "Königin der Wissenschaften" vor allem bei jungen Menschen zu wecken und zu fördern, veranstaltet das HNF diese abendliche Vortragsreihe. Sie richtet sich an alle, die sich auf das einmalige Abenteuer der Mathematik einlassen wollen.
 
Norbert Ryska,
Geschäftsführer HNF

Die Mathematik der Knoten

Datum: Mittwoch 7.05.2003 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Elmar Vogt, Freie Universität Berlin

Was ist ein Knoten? Wie kann ich zwei von ihnen unterscheiden? Die immensen Schwierigkeiten, die Mathematiker mit diesen Fragen hatten und wie sie diese überwanden, lernen wir an einem geschichtlichen Überblick kennen. An dessen Ende besitzen wir einen mathematisch hieb- und stichfesten Beweis der Existenz echter Knoten. Das ist natürlich noch etwas unbefriedigend. Deswegen lernen wir anschließend ein starkes Hilfsmittel kennen und es zu berechnen, um eine Vielzahl (sogar unendlich viele) Knoten unterscheiden zu können. Mit etwas Glück bleibt Zeit, ganz kurz auf die in den letzten 15 Jahren immer stärker hervortretende Wechselwirkung zwischen Physik und Knoten einzugehen und eine Anwendung der Knotentheorie bei der Analyse von DNA-Rekombinationsvorgängen zu beschreiben.

Rätsel zum Vortrag:

"Kuh im Halbkreis"

Sie haben von Ihrem Großvater eine Wiese geerbt, die genau halbkreisförmig ist. Außerdem haben Sie eine Kuh, drei Pflöcke, einen Ring, eine Schere und ein langes Seil geerbt.
Die Kuh soll natürlich die Wiese abgrasen. Die ganze Wiese und nichts als die Wiese. Und ebenso natürlich können Sie nicht die ganze Zeit Acht geben, dass die Kuh nicht auf das Nachbargrundstück geht.
Frage: Können Sie die Pflöcke so einschlagen und die Kuh so anleinen, dass diese genau die halbkreisförmige Wiese, nicht mehr und nicht weniger abgrasen kann?

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.