Faszination Mathematik

Liebe Mathe-Fans,
 
schon lange ist die Mathematik nicht mehr nur an Schulen und Universitäten zu Hause. Filme wie "A Beautiful Mind", der Beweis des Fermatschen Satzes oder die Diskussion um die Mathe-Kenntnisse deutscher Schüler sprich PISA-und TIMS-Studie haben das Interesse der Öffentlichkeit an dieser faszinierenden Wissenschaft neu geweckt.
 
Wie spannend und vielseitig Mathematik sein kann, zeigt das HNF in seiner neuen populärwissenschaftlichen Vortragsreihe "Faszination Mathematik". In elf Veranstaltungen berichten international führende Mathematiker aus ihren Arbeitsgebieten. Im Wechsel werden Themen der reinen Mathematik und wichtige Anwendungsfelder anschaulich vorgestellt. Die "Zugbrücke" zwischen Mathematik und Gesellschaft, die Hans Magnus Enzensberger noch 1998 außer Betrieb sah, hat sich in Bewegung gesetzt. Die Mathematik ist in das Bewusstsein der Kultur zurückgekehrt.
 
Um die Begeisterung für die "Königin der Wissenschaften" vor allem bei jungen Menschen zu wecken und zu fördern, veranstaltet das HNF diese abendliche Vortragsreihe. Sie richtet sich an alle, die sich auf das einmalige Abenteuer der Mathematik einlassen wollen.
 
Norbert Ryska,
Geschäftsführer HNF

Per Anhalter durch das Sonnensystem - Mathematik und Raumfahrt

Datum: Dienstag 25.02.2003 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Michael Dellnitz, Universität Paderborn

Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Asteroid in die Nähe der Erde gelangt? Wie findet man im Sonnensystem interplanetare Schnellstraßen für Raumfahrzeuge? Anhand dieser Fragen wird erläutert, auf welche Weise moderne mathematische Methoden im Bereich der Astrodynamik eingesetzt werden können. Ein zentraler Aspekt ist das Auffinden von Flugbahnen für Raumfahrzeuge, die in Bezug auf den Energieverbrauch besonders günstig sind. Der Schlüssel ist die Identifikation eines Systems sogenannter interplanetary Highways - "Autobahnnetze für Raumfahrzeuge". Das mathematische Konzept wird u.a. anhand der im vergangenen Jahr gestarteten NASA-Mission Genesis illustriert.

Rätsel zum Vortrag:

"Die Party des Professors"

Der Professor und seine Frau haben zum Abendessen drei andere Ehepaare eingeladen. Zu Beginn stoßen einige miteinander an - allerdings stößt kein Mann mit seiner Frau an. Auch sonst bekommt man nicht richtig mit, wer mit wem angestoßen hat, schon gar nicht der zerstreute Professor. Der fragt die anderen: "Mit wie vielen Leuten haben Sie angestoßen?"
Die sieben anderen antworten: "Wir verraten Ihnen das nicht direkt. Wir sagen nur, dass jeder von uns mit einer anderen Zahl von Personen angestoßen hat." Da sagt der Professor zu seiner Frau: "Jetzt weiß ich, mit wie vielen Du angestoßen hast!
Frage: Mit wie vielen?

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.