Die Zukunft der Familie

Die Diskussion um das, was "Familie" für den Einzelnen und für die Gesellschaft bedeutet, erlebt zurzeit eine Renaissance. Es entwickelt sich ein neues Bild und ein neues Verständnis von "Familie". Galt sie traditionell als biologisch konstituiertes Nachkommenschaftsverhältnis von Vater, Mutter und Kind(ern), so kann sie im 21. Jahrhundert auch rechtlich oder sozial bedingt sein, mehrere Generationen, Lebensabschnittspartnerschaften oder nur ein Elternteil umfassen. Zur besseren Strukturierung des öffentlichen Diskurses setzt sich diese Reihe das Ziel, die Besucher über historische und soziologische Zusammenhänge zu informieren und über aktuelle Entwicklungen zu diskutieren.

Familie und Beruf - Karriereleiter und Karriereknick

Datum: Mittwoch 14.09.2005 Beginn: 19:00

Stefan Becker, Beruf & Familie, Frankfurt/M.

Wer gleichermaßen Verantwortung in Beruf und Familie übernehmen will, kommt in ein Dilemma: Entweder kommt die Betreuung der Kinder, die Pflege älterer Familienangehöriger und die Partnerschaft zu kurz oder es sind massive berufliche Nachteile in Kauf zu nehmen. Aber es gibt auch zahlreiche Gegenbeispiele: Auf der Suche nach einer tragfähigen Balance zwischen Erwerbsarbeit und Familie haben Unternehmen, Kommunen und Initiativen Lösungsansätze geschaffen. Der Referent berichtet von den Möglichkeiten und Grenzen einer familiengerechten Arbeitswelt.

Merken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.