Demokratie digital

Wie soll unsere Demokratie in der Zukunft aussehen?

Werden die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien unsere Demokratie stärken oder schwächen?

Was sind die Möglichkeiten und wo liegen die Grenzen der elektronischen Demokratie?

Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die neue Vortragsreihe "Demokratie digital". Neben der Aufgabe, wie Bürger einfacher und effizienter mit der staatlichen Verwaltung kommunizieren können, spielt vor allem die Möglichkeit des Einzelnen, sich in die politische Willensbildung einbringen zu können, eine wichtige Rolle. Dabei werden unterschiedliche Konzepte von Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene präsentiert.

Da sich das HNF der Orientierung und Bildung des Menschen in der Informations-gesellschaft widmet, wird mit dieser Vortragsreihe die Auseinandersetzung mit den neuen Technologien gesucht. Es werden die Chancen und Risiken ihres Einsatzes in politischen Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsprozessen vorgestellt und diskutiert.
Fachreferenten verbinden in ihren Vorträgen für ein breites Publikum bereits erprobte Praxisbeispiele mit Visionen für die Zukunft.

"Balanced E-Government" im internationalen Vergleich

Datum: Mittwoch 10.11.2004 Beginn: 19:00

Dr. Thomas Hart, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Elektronische Kommunikationsformen bringen den Reformprozess in der öffentlichen Verwaltung voran und beschleunigen Arbeitsprozesse. Deshalb haben sich Entscheidungsträger in den Verwaltungen intensiv auf die Herausforderung "E-Government" eingelassen und sind kontinuierlich mit der Einführung verschiedener Lösungen befasst. E-Government ist aber mehr als das elektronische Abbilden von Verwaltungsprozessen. In den neuen Technologien liegt die Fähigkeit des transparenteren staatlichen Wirkens, des Zulassens von Bürgerpartizipation und damit der Weiterentwicklung des demokratischen Gemeinwesens verborgen. Der Blick auf internationale Musterbeispiele zeigt, dass selbst die innovationsstärksten Akteure noch weit von avancierten "Balanced E-Government"-Strategien entfernt sind.

Merken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.