Am Anfang war Ada

Science & Society Picture Library

Die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada - Frauen in der Computergeschichte" begleitet ein umfangreiches Programm, darunter eine gleichnamige Vortragsreihe.

An allen Vortragsabenden ist die Sonderausstellung bis 19 Uhr geöffnet!

Überwachung und Verschlüsselung nach der NSA-Affäre

Datum: Donnerstag 12.05.2016 Beginn: 19:00

Dr. Constanze Kurz, netzpolitik.org, Berlin

Nach den über Monaten in schneller Folge erscheinenden internationalen Veröffentlichungen aus den Dokumenten von Edward Snowden liegen die Überwachungs- und Hacking-Programme der US-amerikanischen Geheimdienste und deren Partner nun offen. In der Öffentlichkeit bleibt der Eindruck zurück, dass es kaum mehr Bereiche gibt, die nicht technisch abgehört werden und dass dennoch kaum politische Änderungen erfolgt sind.

Drei Jahre nach den Snowden-Veröffentlichungen lohnt daher ein Blick auf die Erkenntnisse daraus, aber auch die Reaktionen in Fragen der Gegenwehr und der Verschlüsselung von Kommunikation. Ziel des Vortrags ist es auch, die öffentlich verfügbaren Informationen über die Praktiken der Geheimdienste zusammenzufassen und sich Gedanken über nötige politische und technische Gegenmaßnahmen zu machen.

Vortragsreihe „Am Anfang war Ada“

Kosten
Eintritt frei

Merken

Der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei!

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.