Am Anfang war Ada

Science & Society Picture Library

Die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada - Frauen in der Computergeschichte" begleitet ein umfangreiches Programm, darunter eine gleichnamige Vortragsreihe.

An allen Vortragsabenden ist die Sonderausstellung bis 19 Uhr geöffnet!

Bilder weben, Musik komponieren. Ada Lovelace und das Universalmedium Computer

Datum: Donnerstag 3.12.2015 Beginn: 19:00

Prof. Dr. Jens Schröter, Lehrstuhl Medienkulturwissenschaft, Universität Bonn

Ada Lovelace ist bis heute bekannt, weil sie einen wichtigen Kommentar zu ihrer Übersetzung eines Textes über Babbages geplante Analytical Engine verfasst hat. Teile ihrer Erörterungen gelten als Entwurf des ersten Computerprogramms der Geschichte.

In ihren Kommentaren deutet sie sogar noch weitreichendere Ideen an, etwa die, dass eine analytische Maschine auch Musik komponieren könne. Damit scheint sie die Vorstellung des Computers nicht „bloß“ als Rechenmaschine, sondern als „universelles Medium“ vorwegzunehmen. Doch diese Rückprojektion heutiger Vorstellungen in die Argumente von Lovelace ist problematisch. Im Vortrag soll die Rolle von Lovelace' Erörterungen in einer Mediengeschichte des Computers verortet werden.

Vortragsreihe „Am Anfang war Ada“

Merken

Der Eintritt zu allen Vorträgen ist frei!

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.