Vorträge

Codename "X, Y & Z": Wie die Enigma im 2. Weltkrieg geknackt wurde

Datum: Dienstag 25.06.2019 Beginn: 19:00

Sir John Dermot Turing, Autor, Historiker und Anwalt, St Albans/Großbritannien

Unter der Tarnbezeichnung "X, Y & Z" haben französische, britische und polnische Geheimdienste während des 2. Weltkriegs zusammengearbeitet, um die deutsche Enigma-Maschine zu entschlüsseln. Bevor sie in England geknackt werden konnte, arbeiteten Code-Brecher im besetzten Frankreich und setzten ihre Arbeit für den britischen Geheimdienst auch im Kalten Krieg fort.

Dermot Turing ist der Neffe des berühmten englischen Mathematikers Alan Turing.

Vortrag in englischer Sprache mit Simultandolmetscher.

Kosten
Eintritt frei

Merken

An allen Vortragsabenden ist das Museum bis zum Beginn der Veranstaltung geöffnet. Der Eintritt ist ab 17 Uhr frei!

Eine Anmeldung ist aufgrund der Corona-Pandemie unbedingt erforderlich. Die Abstände zwischen den Zuhörern im Vortragsraum sind sichergestellt.

Bei allen Vorträgen gilt im HNF die 2G-Regel!

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.