Events

Podiumsdiskussion „Digitale Literaturlandschaft Europa“

Datum: Dienstag 22.06.2021 Beginn: 18:00 Ende: 19:30

Die Digitalisierung in der Literaturlandschaft wird vielfach diskutiert unter dem Aspekt „Fluch oder Segen“. Während Buchhandel und Verlage sinkende Absatzzahlen aufgrund verminderter Lesefähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne beklagen, bieten Social-Media-Kanälen neue Möglichkeiten zur Publikumsgewinnung und -bindung. Erörtert werden die aktuellen Status der Medium Buch und E-Book. Die Veranstaltung stellt auch die Reaktion des Europäischen Binnenmarktes, regionale Unterschiede und die Suche nach länderübergreifenden Lösungen in den Fokus der Diskussion, um Digitalisierung und Literatur gewinnbringend zu verknüpfen.

Konkrete Diskussionspunkte werden literarische, technische und ökonomische in der sich digitalisierenden europäischen Literaturlandschaft sein mit den Schwerpunkten Selfpublishing, Verlagswesen, Digitale Kulturforschung, Social-Media-Marketing und literarischen Veranstaltungsmanagement.

Es diskutieren im HNF:

Mira Valentin (Dautphetal) ist eine der bekanntesten Autorinnen innerhalb des deutschsprachigen Selfpublishing-Szene und hat mit „Die Legende von Enyador“ unlängst einen Nummer-1-Bestseller in der Kategorie Fantasy veröffentlicht.

Aus Wien (Österreich) kommt der beruflich weit gereiste (u. a. Kapstadt, Yokohama, Tokio) Autor Fabian Navarro, der mit seinem aktuellen Projekt Elequentron3000 – ein Computer-Bot, der Gedichte schreibt – die computergestützten literarischen Produktionsmöglichkeiten hinterfragt und auslotet.

Die 18-jährige in Tirol geborene Autorin Ines Strohmaier studiert seit kurzem in Biel (Schweiz) Literarisches Schreiben und arbeitet parallel als Texterin in einer Social-Media-Agentur.

Mit Heiner Remmert ist der Leiter des Westfälischen Literaturbüros zu Gast. Das Literaturbüro Unna hat sich in den letzten Monaten sehr intensiv mit der digitalen Vermittlung von Literatur beschäftigt und in diesem Zusammenhang zahlreiche erfolgreiche Veranstaltungen entwickelt und durchgeführt.

Die Schriftstellerin, Moderatorin (u. a. Ninias Fashion Mag, RTL) und Journalistin (u. a. ZDF WISO, taz) Ninia Binias ist seit 2017 Geschäftsführerin der Büro für Popkultur GmbH & Co. KG in Hannover und entwickelt dort nachhaltige Kulturkonzepte. Darüber hinaus führt sie ehrenamtlich – als Vertreterin für Menschen mit Behinderung – den Vorsitz des Beirats zur Bewerbung Hannovers als Kulturhauptstadt Europas 2025.

Moderiert wird die Veranstaltung von Karsten Strack (Geschäftsführer des größten deutschsprachigen Poetry-Slam-Verlags mit Sitz in Paderborn und Künstlerischer Leiter des Literaturbüros OWL).



Die Podiumsdiskussion wird von Die Vorlesebande e. V. in Kooperation mit dem HNF veranstaltet.

Zuschauen ist ausschließlich online und kostenlos möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Zum Livestream

Merken

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.