Events

Happy Birthday, Ada!

Datum: Donnerstag 10.12.2015

Happy Birthday, to you... Ada Lovelace, die erste Programmiererin der Welt, würde heute 200 Jahre alt. Das wird gefeiert - mit Workshops für Schüler und Lehrer und einer faszinierenden Medien-Performance einer Projektgruppe der Universität Paderborn am Abend.

Workshops für zwei Schulklassen:

Ada Lovelace in der Schule: MINT einmal anders für 5.-7. Klasse oder 8.-10. Klasse
Die Schülerinnen und Schüler entdecken die Ideen, die hinter Maschinen des Alltags stecken. Spielerisch entdeckt die Klasse die Funktion der Analytical Engine.

  • Wann: 9-12 Uhr
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Inklusive einer Führung durch die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada".
  • Anmeldung: Telefon 05251-306-663

Ada Lovelace in der Schule: MINT einmal anders für 8.-10. Klasse
Die Klasse setzt sich theoretisch und praktisch mit der Analytical Engine auseinander.

  • Wann: 11-14 Uhr
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Inklusive einer Führung durch die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada"

Dieser Workshop ist bereits ausgebucht!

Fachdidaktischer Workshop für Lehrer

Die Veranstaltung ist eine Weiterbildungsmaßnahme im Rahmen der Lehrerausbildung "Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen in die Schule".

  • Wann: 14-17 Uhr
  • Teilnehmerzahl: max. 25
  • Inklusive einer Führung durch die Sonderausstellung "Am Anfang war Ada".

Mehr zum Lehrer-Workshop

Medien-Performance "Ada Lovelace - Zauberin der Zahlen"

Höhepunkt des Tages ist um 19 Uhr die Medien-Performance „Ada Lovelace – Zauberin der Zahlen“. Die computergesteuerte Bild-Text-Ton-Collage nähert sich der Person Ada Lovelace in 26 Szenen an.

Diese Inszenierung entstand in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum und im Rahmen des interdisziplinären und förderpreisprämierten Seminarzyklus der Universität Paderborn „Philosophie in den Medien“, der von Ruth Hagengruber, Gerhard E. Ortner, Ulrich Lettermann und Bernhard Koch ins Leben gerufen wurde. Ihr Anliegen ist es, Philosophie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

In der multimedialen Collage mit Live-Szenen, erarbeitet und präsentiert von Lehrenden und Studierenden des Projektseminars am Lehrstuhl für praktische Philosophie der Universität Paderborn, wird das wissenschaftliche Wirken und Leben einer selbstbewussten Frau des frühen neunzehnten Jahrhunderts skizziert, von der man heute weiß, dass sie die Computerwelt des zweiten Jahrtausends vorhergedacht hatte.

Wer den tieferen Sinn von Ada Lovelace‘ Aussage „Eine Maschine kann nur tun, was wir ihr zu befehlen wissen.“ mit Hilfe dieses kybernetischen Kaleidoskops ergründen möchte, ist herzlich eingeladen, an dieser einmaligen und allgemein verständlichen Inszenierung teilzuhaben. Computerwissen und philosophische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Wann: 19 Uhr

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung zur Medien-Performance ist nicht notwendig.

Bildergalerie der Medien-Performance

Merken

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.