Informationen immer und überall – Die Informations- und Mediengesellschaft

Presse, Rundfunk und Fernsehen bestimmten im 20. Jahrhundert den Alltag. Das Titelbild auf der „Bravo“ konnte genauso zum Starruhm beitragen wie ein Auftritt in der „ZDF-Hitparade“. Das Hoheamt der Nachrichten versah die „Tagesschau“, Fußball lief in der „Sportschau“ und im „Aktuellen Sportstudio“.

Der Ausstellungsbereich bietet einen Überblick über die klassischen Massenmedien. Im Mittelpunkt steht ein Kiosk, ausgestattet mit Original-Zeitungen und Zeitschriften der vergangenen 70 Jahre, darunter heute fast vergessene Exemplare wie Constanze, Twen und Tempo.

Einen Blick in die Geschichte des Fernsehens bietet eine interaktive Installation. Hier laufen Szenen aus alten Krimis wie „Derrick“ oder „Polizeiruf 110“. „Am laufenden Band“ und „Disco“ sind genauso zu sehen wie „Ein Kessel Buntes“ und der „Beat-Club“.

Beliebt bei den Besuchern ist die Installation eines übergroßen Radios, das Hits seit 1925 abspielt, von „Ich hab mein Herz in Heidelberg verloren“ über „Lilli Marleen“ bis zu „Yesterday“ und „Dancing in the dark“. Zudem ist eine Sammlung historischer Radios ausgestellt.