25 Jahre HNF – Highlights im Jubiläumsjahr 2021

Am 24. Oktober 1996 eröffnete Bundeskanzler Helmut Kohl das Heinz Nixdorf MuseumsForum. Zum 25-jährigen Jubiläum erwartet Sie in diesem Jahr ein buntes Programm mit zahlreichen Events, Neuerungen in der Dauerausstellung, mehreren attraktiven Sonderausstellungen und einem neuen Museumscafé. 

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen bereits eine Aussicht auf unsere Highlights im Jubiläumsjahr 2021 geben.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jubiläumsjahr!

Seit dem 3. Oktober ist eine große Mitmach-Ausstellung, die die Welt der Informatik spielerisch vermittelt, zu sehen und zu erleben. Was passiert in einem Handy, wenn eine Nachricht eingeht und wieso kann ein Computer so viele Dateien speichern? Fragen wie diesen können Sie hier auf den Grund gehen. Lösen Sie an interaktiven Stationen knifflige Aufgaben und erfahren Sie ganz nebenbei etwas über die Grundlagen der Informationstechnik  ein Spaß für Groß und Klein!

Mehr erfahren

Im Frühjahr suchte das HNF in einem Wettbewerb nach den schönsten Fotos, die bei einem Besuch im Museum entstanden sind. 50 Bilder wurden ausgewählt und werden bis zum 9. Januar 2022 in der Ausstellung #MyHNF im 2. OG des HNF präsentiert. Ob Selfie, Exponatfoto, Außenansicht oder eine beliebige andere Aufnahme des Museumbesuchs die Bilder spiegeln eine enorme Vielfalt und verblüffen durch eine sehr hohe Qualität. 

Mehr erfahren

Anlässlich des Jubiläums blickt das HNF auf seine 25-jährige Geschichte zurück. Das Foyer des Museums verwandelt sich ab dem 24. Oktober in einen kunterbunten Jahrmarkt, der zum Entdecken einlädt: Interaktive Exponate wie ein Pferderennen, eine Losbude und vieles mehr erwarten Sie!

Mehr erfahren

Ab dem 24. Oktober können sich Kinder auf eine "Spurensuche" durch das HNF begeben. Sie können dabei knifflige Rätsel lösen und lernen spielerisch die Geschichte der Informationstechnik kennen. Ein Rätselheft führt  die kleinen Museumsbesucher durch 14 Stationen.

Mehr erfahren

Neugestaltung Eingang zur Dauerausstellung

Ab sofort beginnt der Rundgang durch das Museum mit einem hoch modernen, übersichtlichen und multimedialen Start. Sie werden durch schwarze Stelen in die Ausstellung hineingezogen, erhalten einen ersten Überblick, was Sie im Museum erwartet und erfahren anhand spannender Exponate und Medien, wie vor 5.000 Jahren Zahl und Schrift entstanden und damit den Startschuss der Informationsgeschichte gaben.

Der druckfrische Museumsführer stellt auf 256 Seiten mit 328 Abbildungen die Ausstellungsbereiche des HNF vor und ist zugleich ein Handbuch zur Geschichte der Informationstechnik.

Ideal für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs und ein schönes Souvenir!

Mehr erfahren

Das HNF hat in Zusammenarbeit mit dem Paderborner Computer- und Elektronikfachmann Rainer Glaschik und dem Museum des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) eine mechanische Maus des Pioniers der Informationstheorie Claude Shannon nachgebaut, die bereits 1950 selbstständig aus einem Labyrinth fand.

Mehr erfahren

Der Elektronensaldierer war der erste von Heinz Nixdorf 1955 erfolgreich vertriebene Rechner. Er arbeitete mit Röhren und war beim RWE in Essen eingesetzt. Der Berliner Ingenieur Henry Westphal hat in Kooperation mit dem HNF die Schaltung des Rechners in eine den heutigen Anforderungen gemäße Form übertragen, um den Nachbau auf Dauer im Museum funktionsfähig präsentieren zu können.

Mehr erfahren

Zum 25. Geburtstag des HNF am 24. Oktober laden wir Sie zu einem Open Day ein. Freuen Sie sich auf viele Highlights: Die Foyerausstellung "Best of HNF" ist ab diesem Tag zu sehen, Nachbauten der Theseus-Maus und des Elektronensaldierers ES24 werden vorgeführt, Führungen durch die Dauerausstellung werden angeboten, die "Spurensuche" für Kinder feiert Premiere und der Eintritt in das gesamte HNF ist frei!

Mehr erfahren

Am 21. November lädt das Heinz Nixdorf MuseumsForum zu einem erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie ein. Ausprobieren und Mitmachen stehen am Familientag im Vordergrund. Sie können das gesamte Museum – inklusive der Sonderausstellungen von 10 bis 18 Uhr kostenfrei erkunden! 

Mehr erfahren

F7 | Café & Co.

In einem modernen und stylischen Ambiente lassen sich im F7 Snacks und Getränke genießen. Bei schönem Wetter lädt die Terrasse zum entspannten Verweilen ein.

Nach einer kleinen Stärkung können Sie im angegliederten Museumsshop Souvenirs wie Tassen, Postkarten, Spiele oder Baumwolltaschen erwerben. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei.

Im HNF wurde ein neuer Ausstellungsbereich zum Thema Mikroelektronik eröffnet. Er veranschaulicht alle Schritte der Mikrochipfertigung – vom Sand bis zum fertigen Produkt. Den Eingang zur Ausstellung bildet die Inszenierung eines Reinraums samt Luftdusche. Ein Highlight ist auch der Deep Frame: Die Struktur von Platinen sowie realitätsnahe digitale Personen werden hier dreidimensional sichtbar und das ganz ohne 3D-Brille!

Mehr erfahren

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.