Zahlen, Wörter und Maschinen – Geschichte des Rechnens

Thomas-Arithmomètre, um 1850

Rechnen wurde seit dem Erblühen der ersten Hochkulturen vor etwa 5000 Jahren unentbehrlich für Wirtschaft und Verwaltung. Aber nur wenige beherrschten diese Kulturtechnik, meist waren es Verwaltungsbeamte, Kaufleute und Gelehrte.
 
Um rechnen zu können, braucht man Zahlen, Zahlwörter und schriftliche Zahlsymbole. In einem langwierigen Entwicklungsprozess entstanden Zahlensysteme, die einfaches Rechnen erlaubten. In der Themenführung Rechnen können Sie den Entwicklungsprozess vom Rechenhilfsmittel bis zum Hochleistungsrechner kennen lernen.


Bitte beachten: Aufgrund der Corona-Pandemie sind zurzeit nur Online-Führungen möglich. Die Museumsführer zeigen Ihnen in einer Stunde die wichtigsten und interessantesten Objekte des Museums via Livestream.

Zur Online-Führung


Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.