Tragödie und Nachruhm

Queen Elizabeth besucht Bletchley Park, Juli 2011 (Foto: Bletchley Park Trust, Milton Keynes)

Queen Elizabeth besucht Bletchley Park, Juli 2011 (Foto: Bletchley Park Trust, Milton Keynes)

Turings Wohnhaus in Wilmslow bei Manchester

Turings Wohnhaus in Wilmslow bei Manchester

21. November bis 16. Dezember


Alan Turing stirbt mit knapp 42 Jahren. Wie im Märchen isst er einen vergifteten Apfel.

Zurück bleibt sein enorm einflussreiches Gesamtwerk. Es prägt noch immer das Fachgebiet, das wir heute Informatik nennen.

So blickt die zehnte und letzte Etappe auf das Alan-Turing-Jahr 2012 zurück. Zwölf Monate lang stand Turing im Mittelpunkt bei internationalen Konferenzen, Veranstaltungen und Ausstellungen. Unsere Spurensuche führt uns an Orte, an denen er gewirkt hat, wo Turing heute noch präsent ist.

Am Ende steht Wiedergutmachung für die Verurteilung Turings aufgrund seiner Homosexualität: 2010 entschuldigt sich Premierminister Gordon Brown stellvertretend für das britische Volk bei Alan Turing. »Er hätte wahrlich Besseres verdient«. Queen Elizabeth besucht 2011 Bletchley Park. Der Turing-Award ist die höchste Auszeichnung in der Informatik.


Alan Turing in der Galerie der Pioniere

Software und Informatik

HNF