Wie funktioniert ein Computer?

Blick in die Ausstellung

Blick in die Ausstellung

Wie funktioniert ein Computer? Welchen Weg nimmt eine Mail vom Absender zum Empfänger? Welche Bauteile benötigt einen Computer? Antworten auf diese Fragen erhalten die Besucher an fünf Stationen. Ein kurzer Film führt in das Thema ein. Anschließend stehen vier Themenstationen mit mehreren Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Das Innenleben des Computers mit dem VARI entdecken

Im Mittelpunkt steht das "VARI", ein Monitor mit beweglichem Tragarm, der mit "Augmented Reality" ausgestattet ist. Diese neueste Technologie ermöglicht die Verknüpfung realer Objekte mit einer virtuellen Umgebung. Die Besucher können den Monitor über die Bauteile eines Computers bewegen und sehen die Objekte wie durch ein Fenster. Gleichzeitig werden Erläuterungen zur Funktion und Geschichte der Komponenten eingeblendet. Die Bauteile lassen sich virtuell verschieben und so zu einem Computer zusammen setzen. Das VARI ermöglicht völlig neue visuelle Erfahrungen und ist im Museumsbereich einmalig. 

Interaktive Arbeitsplätze 

Am "Computerarbeitsplatz" können die Besucher eine Mail schreiben und ihre Verarbeitung im Speicher sowie Leit- und Rechenwerk des Computers verfolgen. Die Mail findet dann jeder auf seinem heimischen Rechner als Andenken an den Besuch im Computer wieder.
 
Der "Arbeitsplatz Computernetze" bildet eine virtuelle Weltkugel ab, die von einem stilisierten Internet umspannt wird. Mithilfe von Joystick und Touchscreen kann er den Weg einer E-Mail verfolgen und Mailserver, Firewall, Provider sowie Router erkunden.
 
Fünf Spiele ergänzen die Informationen. Dabei lernen die Benutzer wie der Computer Buchstaben in Binärcode umwandelt, wie im Binärcode gerechnet wird und wie Programme funktionieren.

HNF