Heinz Nixdorf – Eine Biographie

376 Seiten, 4 s/w Grafiken, 28 s/w Abb., 12 s/w Tab., Festeinband, ISBN: 978-3-506-78227-4, Verlag Ferdinand Schöningh, 29.90 Euro

Christian Berg

Heinz Nixdorfs Leben steht beispielhaft für eine Unternehmerkarriere in der deutschen Wirtschaftswunderzeit. Später, in den 1980er-Jahren, galt er als einer der ideenreichsten und erfolgreichsten Unternehmer der Bundesrepublik. Unter seiner Leitung stieg die Nixdorf Computer AG zu einem Weltkonzern auf. Zugleich war Nixdorf das deutsche Vorzeigeunternehmen in der Zukunftsbranche Computerindustrie.

Christian Berg schildert – ausgehend von der Familiengeschichte – die Gründerzeit der Firma, die Etablierungsphase und den Weg zum weltweit operierenden Computerhersteller. Dabei kommt auch die Technikgeschichte zur Sprache. Die Strategien des Computerpioniers Nixdorf zur Krisenbewältigung, die sozialen Aspekte der Konzernkultur und seine Bedeutung für die Region Paderborn werden gleichfalls beleuchtet. Die Biographie liefert somit ein umfassendes und detailreiches Bild der Unternehmerpersönlichkeit Heinz Nixdorf und eine fundierte Darstellung seines bis heute reichenden Wirkens.

Die Evolution der Informationstechnik – 5.000 Jahre in 50 Bildern

132 Seiten, ISBN 978-3-9805757-4-4, 24,95 Euro

Heinz Nixdorf MuseumsForum (Hg.)

Das aufwändig gestaltete Buch stellt die wichtigsten 50 Exponate des Heinz Nixdorf MuseumsForums in außergewöhnlichen Fotografien vor, von frühen Rechen- und Schreibmaschinen bis zum modernen Roboter. 

Jedes Foto besteht aus einer Vielzahl von Einzelaufnahmen, für die die Objekte aus verschiedenen Winkeln ausgeleuchtet wurden. Die Einzelaufnahmen wurden später per Bildbearbeitung ineinandergelegt und zu einer Aufnahme vereint. Die Fotografien rücken auf diese Weise die Objekte in ein besonderes Licht, das einen nahezu perfekten Eindruck beim Betrachter hinterlässt.

Die Fotos werden durch Detailaufnahmen von HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff ergänzt und informative Texte des HNF-Archivars Alfred Wegener erläutert.

Museumsführer (2.Auflage)

180 Seiten, gebunden (mit Update), ISBN: 3-9805757-2-1, 5,- Euro

HNF Heinz Nixdorf MuseumsForum (Hrsg.)

Dieser Museumsführer soll Ihnen dazu dienen, sich auf Ihrer Reise durch Zeit und Raum zu orientieren. Er ist Ihr Reiseführer durch die Informationstechnik und ihre Geschichte und will Ihnen helfen, die Welt der elektronischen Kommunikation besser zu verstehen, um Chancen und Risiken genauer beurteilen zu können.

Heinz Nixdorf - Lebensbilder

32 Seiten, kartoniert, 1,- Euro

Kein Name ist so nachhaltig mit dem Aufbau der deutschen Computerindustrie verbunden wie der von Heinz Nixdorf. 1952 gründete er in einer bereits von Großkonzernen beherrschten Branche ein Unternehmen, das unter seiner Leitung zu einem der größten Computerkonzerne Europas aufstieg. Seine Biographie steht exemplarisch für die Tatkraft und Innovationsfähigkeit von Unternehmern, die zum deutschen "Wirtschaftswunder" beigetragen haben. Die Nixdorf Computer AG gibt es seit der Übernahme durch Siemens nicht mehr. Die Ideen, die Heinz Nixdorf zum sozialen und innovativen Unternehmer machten, leben jedoch fort.

Hans Magnus Enzensberger im Heinz Nixdorf MuseumsForum

10 Seiten, 1,- Euro

Dem Besucher des HNF wird besonders die Präsenz eines Beraters auffallen: des Schriftstellers Hans Magnus Enzensberger. Enzensberger verfasste für das HNF einen Text, der den Besucher auf das Museum einstimmt und ihn verabschiedet. Zudem schrieb er exklusiv für das HNF ein Gedicht über John von Neumann. Beide Texte sowie seine assoziative Textcollage zu dem Wortfeld „Simulation“ sind in diesem Sonderdruck enthalten.

Die Entstehung des Heinz Nixdorf MuseumsForum

146 Seiten, gebunden, kostenlos

Prof. L. Thürmer und Prof. G. Diel, Berlin (Hrsg.)

Mit dem vorliegenden Projektjournal wollen wir versuchen, die Phase der Entstehung des Heinz Nixdorf MuseumsForums aus Sicht der Architekten und Designer zu dokumentieren. Dabei wird aufgezeichnet, wie der ursprüngliche Ansatz von 1984, ein auf eine Firma bezogenes Museum, durch das persönliche Schicksal des Gründers und die darauf folgende Entwicklung seiner Firma sich letztlich zu etwas Neuem wandelt, einem Museum und Veranstaltungsforum, einem MuseumsForum. Ort, Inhalt der Institution und Biografie des Firmengründers, der Aus- und Weiterbildung als absolute Notwendigkeit empfand und förderte, sind damit im Sinne seines Vermächtnisses verbunden.

DVDs:

Rechner mit Emotionen - Der Pionier Heinz Nixdorf

DVD, 28 min, 10,- Euro

Diese DVD schildert den Lebensweg von Heinz Nixdorf, dem Wegbereiter der dezentralen Datenverarbeitung. Dokumentarische Bilder sind verbunden mit Aussagen von Weggefährten.

Bestellungen

Alle Publikationen können per Mail an awegener(at)hnf.de im HNF bestellt werden. Preise zuzüglich Porto und Versandkosten.