21.11.2016

Pixelkunst bis 12. Februar

Ausstellungsdauer im HNF verlängert

"Noch alte Tasten im Schrank?" Unter diesem Titel läuft zurzeit eine Ausstellung im Heinz Nixdorf MuseumsForum, deren Laufzeit bis zum 12. Februar verlängert wurde. Eigentlich sollte die Pixelkunst am nächsten Wochenende abgebaut werden.

Peter Schönwandt verwendet für seine Kunstwerke ausrangierte Tastaturen. Aus teilweise über 3.000 einzelnen Tasten fertigt er einzigartige Mosaike, die die Betrachter durch ihre Dreidimensionalität genauso beeindrucken wie durch ihre pixelige Struktur. Seine Werke spiegeln unsere digitale Welt wider, greifen aber auch das Thema des Recycling auf und sind daher eine ideale Ergänzung zur anderen aktuellen Sonderausstellung im HNF "KonsumKompass".

Doch auch die Museumsbesucher können aktiv werden und zu einem weiteren Kunstwerk beitragen, indem sie ihre ausgedienten Tastaturen im HNF vorbeibringen. Eine Blechtonne steht bereit, um die alten Geräte aufzunehmen, aus denen Peter Schönwandt das Porträt von Heinz Nixdorf gestalten will.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Mehr auf www.hnf.de

« Zurück