15.01.2015

Helfer im Alltag – Technik für Senioren

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Bis ins hohe Alter so lange wie möglich zu Hause leben - das ist der Wunsch vieler Menschen. Doch chronische Erkrankungen und Gebrechlichkeit erschweren eine eigenständige Lebensführung.

Neue Technologien können helfen, ein selbstständiges Leben im hohen Alter zu unterstützen. Prof. Dr. Barbara Klein von der Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit, stellt in ihrem Vortrag am

Donnerstag, 15. Januar um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

verschiedene Techniken vor. Dazu gehören der klassische Hausnotruf, altersgerechte sensorbasierte Assistenzsysteme sowie neue Produkte aus der emotionalen und sozialen Robotik.

Jedoch sind diese Technologien, auch der seit 30 Jahren bekannte Hausnotruf, kaum verbreitet. Warum ist das so? Welche Hindernisse gibt es? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Barbara Klein nach. Zudem gibt sie einen Überblick zu aktuellen technischen Entwicklungen.

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Die Zukunft des Alters". Diese richtet sich nicht nur an Menschen im dritten Lebensabschnitt, sondern an alle, die sich mit den Fragen der älter werdenden Gesellschaft auseinandersetzen wollen. Sie wird gemeinsam vom HNF und der Universität Paderborn „Studium für Ältere“ durchgeführt.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück