13.10.2015

Ada Lovelace Day

Event im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Seit 2009 wird weltweit der "Ada Lovelace Day" gefeiert, um die Leistungen von Ada Lovelace und aller anderen Frauen in Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik zu feiern.

Am diesjährigen "Ada Lovelace Day" am

Dienstag, 13. Oktober, ab 9 Uhr

beteiligt sich auch das Heinz Nixdorf MuseumsForum aufgrund der aktuellen Sonderausstellung "Am Anfang war Ada. Frauen in der Computergeschichte" mit einem speziellen Programm.

Der Eintritt in die Sonderausstellung ist frei, die an diesem Tag bis 19 Uhr geöffnet ist. Um 11 und 15 Uhr können die Besucher bei einer kostenlosen Führung durch "Am Anfang war Ada" die erste Programmiererin der Welt und ihre Nachfolgerinnen kennenlernen. Es gilt eine verbindliche Anmeldung unter Telefon 05251-306-663 oder service@hnf.de.

Annette Pohlke, Autorin und Dozentin aus Berlin, referiert um 19 Uhr in ihrem Vortrag "Ada Lovelace und Mary Somerville. Frauen in Mathematik und Naturwissenschaften" über die außergewöhnliche Karriere von Somerville, die eine der erfolgreichsten naturwissenschaftlich tätigen Frauen ihrer Zeit war. Pohlke geht der Frage nach: Welche Rolle spielten die Frauen zu dieser Zeit in der Wissenschaft? Der Eintritt ist frei.

Für Kinder und Jugendliche finden Workshops statt: Von 10 bis 16 Uhr bringen Zwölf- bis Fünfzehnjährige beim "Roboter-Workshop goes Tanzstunde" ihren Robotern das Tanzen bei. Sie programmieren die Bewegungen und dann heißt es: Ab auf die Tanzfläche! Der Teilnahmebeitrag beträgt 18 Euro.

Jungs müssen draußen bleiben - denn beim "Informatik-Parcours" sind die Mädels unter sich. Von 10 bis 12 Uhr, 12.30 bis 14.30 Uhr und 15 bis 17 Uhr erleben Mädchen ab 14 Jahren eine spannende Reise durch die Informatik: Mit Schraubendrehern wird an der Hardware getüftelt. Zudem warten verblüffende Experimente auf die Teilnehmerinnen. Die Kosten betragen 6 Euro.

Für beide Workshops gilt eine verbindliche Anmeldung unter Telefon 05251-306-663.

« Zurück