27.02.2007

Quincy - Wie gut ist die Rechtsmedizin wirklich?

28.03.07

Quincy - Wie gut ist die Rechtsmedizin wirklich?
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

In Krimis spielen Rechtsmediziner eine immer größere Rolle. Häufig geben ihre Untersuchungsergebnisse den Ermittlungen die entscheidende Wende. Die Faszination der Pathologie zeigt sich auch in zahlreichen gerichtsmedizinischen Fernsehserien, allen voran Jack Klugman als "Quincy". Hier lösen die Rechtsmediziner selbst die verzwicktesten Kriminalfälle quasi im Alleingang. Doch mit der Realität hat dies wenig zu tun, denn gerade einmal zwei von 100 Leichen werden in Deutschland obduziert. Am

Mittwoch, den 28. März 2007 um 19 Uhr
im Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

stellt Prof. Dr. Wolfgang Eisenmenger in einem Vortrag anhand verschiedener Einzelfälle das gegenwärtige Untersuchungsspektrum der Rechtsmedizin vor und erklärt Untersuchungstechniken wie Toxikologie, DNA-Analytik, Biomechanik, Entomologie oder Isotopenanalyse.

Prof. Dr. Wolfgang Eisenmenger ist Vorstand des Instituts für Rechtsmedizin der Ludwig-Maximilians-Universität München und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin.

Der Vortrag setzt die Reihe "Blicke in den Körper" fort, die die Sonderausstellung Computer.Medizin begleitet.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

« Zurück