Zahlen in der Natur

Auch in der Natur spielen Zahlen eine bedeutende Rolle. Offensichtlich wird dies bei Kristallen, den einzigen natürlich vorkommenden platonischen Körpern. Das Aussehen von Blüten der Sonnenblumen, Tannenzapfen oder Blumenkohl wird von einer mathematischen Folge, der so genannten Fibonacci-Folge, bestimmt. Sie bildet die Grundlage des Goldenen Schnitts, der nicht nur antike Gebäude, sondern auch das Gehäuse des Nautilus bestimmt. Aber auch bei anderen Tieren haben Zahlen ihre Bedeutung wie nicht  nur Bienenwaben und Facettenaugen von Insekten zeigen.

Sechseckige Bienenwaben
Schale einer Nautilus als Beispiel der Fibonacci-Folge
Besucher in der Ausstellung
Sechseckige Bienenwaben
Sechseckige Bienenwaben
Schale einer Nautilus als Beispiel der Fibonacci-Folge
Besucher in der Ausstellung
Schale einer Nautilus als Beispiel der Fibonacci-Folge
Sechseckige Bienenwaben
Schale einer Nautilus als Beispiel der Fibonacci-Folge
Besucher in der Ausstellung
Besucher in der Ausstellung